Warum der Bierkrug einen Deckel hat…

Immer hilfreich ist der Blick zurück in die Geschichte. Hier finden wir zwei interessante mögliche Ansätze. Zum Einen in den Insektenschwärmen, die im Mittelalter über Europa herfielen und die Völkern Krankheiten brachten. Das motivierten die Fürsten zu Erlässen, Speisen und Getränke abdecken zu lassen.

Froschkrug

Zum Anderen ganz einfach begründet als Statussymbol der Oberschicht. Denn das Material der Krugabdeckung, von Filz und Holz bis Zinn, ließ auf den Stand des Biertrinkers rück schließen. Die Krugabdeckung diente zum Schutz vor hereinfallenden Dingen, wie z.B. den Blättern in den Biergärten.

Mein Fazit: Bierkrugdeckel ist besser als Porsche.

[facebook_like_button]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.