Schwingenheuer Dresden – ein Jungbier auf Reisen

Schwingenheuer

Mein Sohnemann Luki, Schöpfer des legendären kaltgehopften Lagerbieres Lucky Experience, hat während seines 2 monatigen Praktikums bei der Radeberger Brauerei Dresden einen Collaboration Brew gebraut. Und zwar mit dem Lehrling Jakob von der Schwingenheuer (links) und dem Brauer Philip von der Radeberger. Anlass des Sudes war die Hochzeit der Schwester von Philip. Gebraut wurde in der Versuchsbrauerei  bei Schwingenheuer in der Louisenstrasse in der Dresdner Neustadt. Christian Schwingenheuer braut seit einigen Jahren fancy Bierkreationen. Die Hauptbrauerei steht im Industriegebiet von Dresden und hat einen Ausstoß von ca. 1500 hl p.a.. Gebraut haben die Jungs ein APA, ein American Pale Ale. Abgeläutert wurde ganz klassisch, full metal Craft…

Kaum ein anderer Bierstil wurde so verschiedentlich interpretiert wie das APA. Die Jungs haben das malzbetonte Bierchen mit verschiedenen Spezialmalzen eingemaischt. Mit Münchner, Cara hell und Wiener. Vor dem Kochen wurde nochmal fleißig die Würze per Hand in die Würzepfanne umgepumpt…..

… und dann 5 min nach Kochbeginn unter Zugabe von Hopfen richtig schön geköchelt. Gehopft wurde mit Mandarina Bavaria und Hüll Melon. Die 2. Hopfengabe gab es beim Ausschlagen oben drauf…

Megageil wurde die Heißtrubausscheidung gelöst. Und zwar haben die Jungs mit einem Paddel die gekochte Würze in der Sudpfanne im Uhrzeigersinn in Drehung gebracht und kurz vor dem Beenden des Ausschlagens ihr selbstgebasteltes Sieb in die Pfanne gelegt. So verbleibt der Heißtrub schön brav in der Pfanne und stört später die gute Hefe beim Vergären nicht…

Gekühlt wurde nach dem Befüllen der heißen Würze in die Bierfässer bei Zimmertemperatur…

Für die obergärige Bierspezialität APA wurde die gute S04 Hefe verwendet, direkt aus der hauseigenen Hefereinzuchtanlage….

Nach der Vergärung musste das Jungbier in Ermangelung ausreichender Kühlkapazität in der Versuchsbrauerei auf Reisen gehen. Und zwar per pedes….

…zur Tramstation. Und von da, per Tram…..

…direkt in das Kühlhaus der Brauerei. Coole Logistik Jungs.

Christian Schwingenheuer, Gründer und kreativer Kopf der gleichnamigen Brauerei, ist echt eine Marke. Von Lenins Hanf bis Pegida Alkoholfrei entspringt alles seinem Geist. Er macht nicht lari fari, sondern bezieht Position. So wie sein jüngster Clou, der es sogar in die Bild geschafft hat. Respekt.

Mein Fazit: Ob großer oder kleiner Brauer: Bier verbindet. Danke Jungs. Ihr steht für Toleranz.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.