F – wie Filterkeller

Im Filterkeller wird filtriert. Und zwar das gute Bier, um diesem die Trübungsbestandteile zu berauben. Hefen, Eiweiß und ein bisserl vom Geschmack. Oder anders rum – es glanzfein zu bekommen. Mann sieht wieder – jedes Bier hat seine 2 Seiten. Prost.

Filterkeller Filterkeller bei der Schlossbrauerei Ellingen.

Mein Fazit: Ob Filtrat oder Unfiltrat; frisches Bier vor oder nach dem Filter; lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.