Orval- Die mystische Keimzelle der IPAs

www.orval.be

Im wunderschönen Goldtal, dem Val d`Or, wird seit 1931 nicht nur von den Trappisten – Zisterziensermönchen, das berühmte obergärige Orval gebraut. Raucht der Schornstein ist kein neuer Papst gewählt – es wir gebraut.

IMG_1857IMG_1860

Der Qualitätsleiter für Bier und den lecker Käse, Vincent Habran, hat uns in die Geheimnisse des Zaubers von Orval eingeweiht. Von der Nasschrotung bis zur Flaschengärung.

IMG_1852IMG_1830

Vergoren wird die heilige Würze gleich 3 mal – und das mit 3 verschiedenen Hefen. Bei der Hauptgärung, angestellt mit 16°C auf 24 °C; dann in den liegenden Lagertanks – und jetzt kommt`s – hierbei noch 13 Tage kaltgehoft. Hierbei ensteht die holly nose im Glas. Diese gepaart mit der überraschend starken Grundhopfung könnte glatt als IPA durchgehen.

IMG_1844IMG_1840

Am Schluss mit der 3. Hefe und etwas Kandiszucker 3 Wochen in der Flasche nachvergoren . Die Abteibrauerei, in den letzten 15 Jahren generalmodernisiert und an der 70.000 hl Kapazitätsgrenze brauend, sehr sehenswert. Schwindelfreiheit im Sudhaus ist erforderlich,

IMG_1832

Orval mit Käse nach der Führung ein Muss.

IMG_1861

Mein Fazit: Orval – dem Bierhimmel ganz nah (frei nach Andrea).

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>