Eric Toft und sein Schönramer hell – dem „Bier“ Shangri-La so nah

Schönramer

Schönram, ein kleines 280 Einwohnerdorf mitten in Bayern, an der ehemaligen Salzstrasse gelegen. Und mittendrin, die  für mich wohl schönste Brauerei Deutschlands mit dem besten bayrisch Hellen. In der 8. Generation von Alfred Oberlindober geführt, ging es in den letzten Jahren steil bergauf mit dem Bierverkauf. Aus 1980 ca 12.000 hl sind es heute knapp 80.000 hl geworden. Heute werden von Eric Toft, dem Braumeister und Hopfenpapst, 12 Sorten Bier gebraut. 70% des Ausstosses ist Helles. Und das hat seinen Anfang im Sudhaus…..

IMG_5378

Eingemaischt wird alle 4 Stunden, ausgeschlagen 93 hl und das mit neuester  Anlagentechnik. Die Brauerei wurde in den letzten Jahren komplett modernisiert. Absolut bemerkenswert auch die Sauberkeit im Betrieb – hier kann sprichwörtlich in jeder Ecke vom Boden gegessen werden. Genial sind die modernen offenen Gärtanks. Hier kann man den Gärverlauf des guten Bieres noch live miterleben. Vom Anstellen der Würze….

IMG_5396

…bis zu den Hochkräusen…..

IMG_5422

Da ist der Eric mächtig stolz.

IMG_5394

Und bei Nacht gehen die Brauer nicht in die Peepshow sondern in den Weissbierkeller.

IMG_5410

Eric ist der, der als einer der Ersten rechts und links vom Biermainstream gebraut hat. Und das mitten in Bayern. Vom IPA bis zu seinen Holzfassbieren – bemerkenswert lecker.

IMG_5427

Mein Fazit: Eric, der Bayer aus Wyoming. Danke für das wohl beste Helle der Welt. Cheers.

IMG_5373

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.